Apollo (Poldi)

 

A-BGEZOCKT ist er an jedem Ort. Trubel, Lärm und Gewusel machen ihm nichts aus. Nervosität ist ihm nicht anzumerken. Nach jedem Turnier und teilweise auch nach dem Training steht er stramm und wiehert ganz laut. Frei nach dem Motto: „Hab ich doch gut gemacht!“.

 

P-OLDI ist unser 18 Jähriger Belgischer Warmblutwallach. Der fuchsfarbende Poldi steht neben Tabsi in einem Offenstall. Ganz liebevoll wird er von unserem Tierarzt „Bollo“ genannt, weil er sehr viel Ruhe und Gelassenheit ausstrahlt. Wenn ihm irgendwas unheimlich oder unbekannt ist, reagiert er lediglich mit stärkerem Ein- und Ausatmen.

 

O-BERFAUL schlürft er hinter einem her. Egal ob an der Longe oder beim Reiten, es dauert immer seine Zeit, bis er wach wird. Wenn dieser Punkt gekommen ist, wechselt sein Gemüt zwischen lockerem Aufwärmen und Wahnsinn alle 3 Sekunden. Nachdem diese Phase dann abgeschlossen ist, haben wir einen coolen Partner im Zirkel.

 

L-IEB zeigt er sich zu jedem. Niemals würde er beißen oder knabbern. So ist er sehr gut geeignet, um Äpfel oder Möhren füttern zu üben. Auch wird er sehr gerne verwöhnt, betüddelt oder einfach gestreichelt. Beim Putzen steht er still, den Huf gibt er ohne langes Bitten. So können alle den Umgang mit dem Pferd an ihm lernen. Seine große Liebe gehört auch Christina, die ihn seit einigen jahren reitet und ihn durch die reiterliche Förnderung nach 3 Jahren Pause wieder an das Voltigieren herangeführt hat. Für Chjristina geht er durch dick und dünn, ihr schenkt er sein ganzes Vertrauen und sein Herz!

 

L-ANGBEINIG ist er mit seinen 1,63m und unser unser größtes Voltigierpferd. Dies haben wir schon oft spüren dürfen. Er ging früher für unsere L-Gruppe immer eine Jahreshälfte, dann quälte ihn eine leichte Verletzung. Nun geht er noch im Breitensport seine Runden, was deutlich besser klappt.

 

O-HNE IHN wären wir wohl niemals in M aufgestiegen, würden uns einige turnerische Grundlagen noch fehlen, könnte unsere Kür sich nicht so weiterentwickeln, hätten wir uns vermutlich auch nicht nach Freibergern umgeschaut. Ja, er war unser erster „Nichthaflinger“ und eröffnete den Turniergruppen ganz neue Möglichkeiten. Wir konnten mit ihm viel im Turniersport lernen und sind wirklich froh, dass er uns nun noch einige Jahre im Breitensport begleitet. Mit der Galopp - Schritt - Gruppe und Steffi Kaufhold an der Longe konnte er im Jahr 2018 nach 5 Jahren Wettkampfpause wieder zweimal einen 1ten Platz erreichen!

Am 24.Januar 2019 ist er nun auf die Himmelswiese umgezogen. Das Schicksal hat so entschieden, wir hätten ihn gerne noch viele Jahre bei uns gehabt. Sein fröhliches Wiehern zu jeder Fütterungszeit und immer, wenn er Christina sah, wird uns fehlen!

 

Unser Tabaluga; Was haben wir schon Alles mit ihm erlebt; unzählige Turniere, 6x Teilnahme am 5 LVWK, 2x M - Cup in Zweibrücken, 2017 Landesmeister, 2016 und 2018 Vizelandesmeister im Rheinland, 2019 Gewinn Juniortrophy Doppel und 3ter Platz Einzel,mal schauen, was uns die nächsten Jahre noch mit ihm bringen! Wir sind gespannt!

RVV Schlosshof Garath e.V.

Garather Schlossallee 22

40595 Düsseldorf

Voltigieren im Düsseldorfer Süden