09. Dezember 2018: Lebendiger Adventskalender der ev. Kirche in der Reithalle

Nur einen Tag später kam die nächste Bewährungsprobe für die Beiden! Bei uns in der Reithalle öffnete sich die 9te Tür des "Lebendigen Adventskalenders" der ev. Kirche Garath/Hellerhof und man konnte nur staunen, was für ein tolles Pogramm sie vorbereitet hatten. Da wurde fleissig musiziert von Greta (Klarinette) und Lina (Querflöte). Anschließend folgte ein Puppenspiel, die Kulisse und die Figuren waren selbstgestaltet, Titus las den Text, Mia, Fine und Luba waren für das Spiel verantwortlich. Herzerwärmend war die Geschichte vom Christkind, dass plötzlich lächen musste und bereitete den Zuschauern viel Freude.

Anschließend kamen der Nikolaus und Knecht Ruprecht (Robert und Julian), begleitet von Annika und dem Esel Charly. Während der Nikolaus gütig Schikolade verteilte, benahm sich Charly leider weniger manierlich und warf sich lieber in den Sand, um sich zu wälzen, statt heilig zu schauen. Die Freude des Puplikums war ihm aber gewiss.

Anschließend gab es noch warmen Apfelpunch am Feuerkorb, bevor man die heimreise antrat.

Wir sind sehr stolz, dass wir so ein starkes Team von Jugendwarten, Eltern und Voltigierern zu haben. Danke Euch allen!

08.Dezember 2018: Basteln für Weihnachten in der Scheune

Unsere beiden Jugendwarte hatten für die Adventszeit etwas sehr Schönes vorbereitet! Am Samstag trafen sich ca. 20 Voltigierkinder, um zu basteln. Eifrig wurde mit Papier, Schere und Kleber gewerkelt, es entstanden viele wunderschöne Sterne, Engel, Kerzenlichter, glücklich und zufrieden gingen nach zwei fröhlichen Stunden viele kleine Bastler nach Hause.

10. / 11.November 2018: Voltigieren auf Gut Langfort

Am 10./11. November 2018 nahmen die M- und die A - Gruppe an der Voltigierfachtagung in Langenfeld teil. Viele neue Anregungen, Übungen, Denkanstöße nahmen wir mit nach Hause, hatten viel Spaß beim Rundlauf-Movie und der Muskelkater kam auch nicht zu kurz!

03. und 24. November 2018: Turnier in Goch und Wuppertal

Am 03. November fuhren die Galopp-schritt-Gruppe und Apollo zu einem Turnier nach Goch. Das Ergebnis: 2ter Start mit Poldi in Galopp-Schritt und wieder ein erster Platz! Einen herzlichen Glückwunsch an Stephanie Kaufhold und Lina, Merle, Julie, Maja, Nina, Josephine, Melina und Aline!

Zwei Wochen später startete die Gruppe dann in etwas veränderter Reihenfolge in Wuppertal auf einem Movieturnier und konnte hier einen 3ten Platz erreichen! Es nahmen diesmal teil: Julie, Nina, Melina, Merle, Lina, Maja, Linda, Anja! auch hier herzlichen Glückwunsch!

Oktober 2018: Ein neuer Trainer C Leistungssport Voltigieren

Am 20.Oktober 2018 hat Fleur v. Spee die Prüfung zum Trainer C Leistungssport/Voltigieren in Köln Porz mit Bravour bestanden. Wir alle gratulieren ganz ganz herzlich. Unser Pferd Lovis sowie die Voltigierer Christina, Annika, Mia, Luba, Greta und Josephine haben während der Prüfungswoche die angehenden Trainer in Köln tatkräftig unterstützt. Vielen Dank für diese Hilfe!

06.Oktober 2018 Turnier in Lobberich

Eine Woche später fuhren wir mit Henry nach Lobberich, um dort wiederum an einer Voltigierpferdeprüfung teilzunehmen. So sollen die Pferde in Ruhe für die Turniere vorberteitet werden. Und siehe da: Henry zeigte sich schon viel gelassener (das Warten im Hänger auf die Siegerehrung müssen wir allerdings noch üben), und außer den furcherregenden Sonnenflecken in der einen Hälfte des Zirkels gab es für ihn nichts Erschreckendes. Pflicht und Kür konnten gezeigt werden und so sprang mit einer Steigerung in der Pferdenote diesmal ein 3ter Platz heraus.

Das Henry/Heaven mehrmals mit Tabaluga verwechselt wurde, sorgte zusätzlich für Erheiterung (warum gehen die Garather mit ihrem doch so erfahrenen Pferd in diese Prüfung??????????)!

30.September 2018 Turnier in Düsseldorf/Eller

Zwei erste Plätze für die Galopp-Schritt-Gruppe mit Stepfanie Kaufhold und Apollo sowie der A - Gruppe im Pflichtwettbewerb mit Fleur v. Spee und Lovis sowie ein 4ter Platz von unserem neuen Pferd Heaven bei der Voltigierpferdeprüfung ließen den sonnigen und schönen Tag beim Reit- und Ponyclub Düsseldorf noch schöner erscheinen. Wir haben uns dort sehr wohlgefühlt bei einem toll organisierten Turnier!

Unser Zeltlager am 08.-09.September 2018

Ein Zeltlager mit Traumwetter, ca. 110 Voltigierer/innen nahmen mit und ohne Übernachtung teil, es wurde gespielt, geturnt, gelacht, wenig geschlafen, viel gegessen und  unser schöner Sport Eltern, Geschwistern, Freunden und Interessierten vorgeführt. Unsere Jugendwarte Titus und Mia haben ein tolles Programm ausgearbeitet, unser erweiterte Vorstand im Hintergrund kräftig unterstützt, das Mittagessen wurde von Familie Naumann gespendet, so dass alle hungrigen "Mäuler" zufrieden waren, so macht das Vereinsleben so richtig Spaß! Danke!!!!!!!

Sommerferienkurs 20. - 24. August 2018

Eine unvergesslich schöne Woche liegt hinter uns. 42 Kinder und Jugendliche im Alter von 3 bis 17 Jahren haben mit uns voltigiert, geturnt, gespielt, gebastelt, das elektrische Voltigierpferd ausprobiert, getanzt, es hat einfach Spaß gemacht.

Ein großer Dank geht an Ronja Scheuss, Stephanie Kaufhold, Titus und Merle Brors, Annika und Alice Biallaß, Luba Ries, Jaron Pauli, Mara Siegburg, Mia und Emil Sabelberg, Klara Fabian, Juliane Quante, Annika Höppner, Corinna Mikosch, Bianca Nauber und Antonia Fischer, die durch ihren ehrenamtlichen Einsatz für eine tolle Rundumbetreueung gesorgt haben. Alle haben sich sehr, sehr wohlgefühlt!

Rheinische Meisterschaften in Essen 23. - 24.Juni 2018

Was war das für eine Aufregung, die A- und die M - Gruppe hatten sich für die Landesmeisterschaften in Essen qualifiziert, dazu auch noch das Doppel Fine und Emil, die am Doppelwettbewerb der Junior - Throphy teilnehmen durften. Dies war so garnicht geplant, aber spontan hatten sich beide Ende April entschlossen, es doch einmal in einem Doppelwettbewerb zu probieren.  

Es versprach ein anstrengendes Wochenende zu werden, denn an beiden Tagen hieß es sehr sehr früh aufstehen, alle anderen 14 Pferde zu füttern und sich dann mit Pferdehänger in Richtung Essen aufzumachen, da die ersten Wettbewerbe schon um 08.00Uhr begannen.  

Leider fühlte sich Lovis nicht wohl, sie hatte sehr mit den hohen Temperaturen zu kämpfen, wollte nicht so recht vorwärts galoppieren und so war die Prüfung für die A – Gruppe nach wenigen Voltigierern vorbei.  

Nun hieß es für die M - Gruppe: aufrichten, Krönchen zurechtrücken, das Drachenkämpferherz hervorholen, Tabaluga unsere ganze Liebe und das Vertrauen in ihn zeigen und dann ab in den Wettkampfzirkel! Und was sollen wir sagen, besser ist es uns noch nie gelungen, dass, was wir Woche für Woche trainiert und geübt haben, zu zeigen. Überglücklich liefen wir aus dem Zirkel, verwöhnten unser kleines Kämpferpferd und freuten uns über eine deutliche Führung und Platz 1 aller M – Gruppen in der Pflicht. Wir wussten, dass wir unsere Führung nach der Kür nicht würden halten können, da aus Rücksicht auf Tabsi unsere Kür nur aus Einzel- und Zweierübungen bestand, aber wir würden alles geben, um eine harmonische, weiche und gut ausgeführte Kür zu zeigen.  

Am Sonntag also der zweite Teil unseres Abenteuers Landesmeisterschaften: Tabsi war putzmunter, zeigte sich im Ablongierzirkel von seiner „besten“ Seite, nutzte jede klitzekleine Gelegenheit, um sein Temperament zu zeigen, also eigentlich alles normal.

 

Im Prüfungszirkel wurden wir von Minute zu Minute immer glücklicher, denn endlich konnten wir auch unsere Kür so zeigen, wie wir sie uns die ganze Trainingszeit hindurch erhofft hatten, nun gelang uns all das, was wir vorher nur immer im Training erturnen konnten.  

Am Ende wurden wir Vzelandesmeister hinter dem Team von Equus, die mit einer tollen Kür verdient den 1ten Platz belegen konnten. Hinter uns erreichte Kleve den dritten Platz, herzlichen Glückwunsch an alle.  

Und dann kam die Entscheidung: trotz eines ersten und zwei 2ten Plätzen werden wir uns nicht für den 5 Länder Vergleichswettkampf bewerben, Terminschwierigkeiten, Schonung des Pferdes und andere Gründe ließen uns zu dieser Entscheidung kommen. Zwar traurig, weil er in diesem Jahr in Köln stattfindet, aber auch erleichtert sind wir, denn nach Jahren der Teilnahme können wir nun ganz entspannt die zweite Jahreshälfte angehen und uns der Ausbildung von Henry widmen.  

Die zweite Entscheidung des Tages war dann das Doppelvoltigieren der Junior – Throphy mit Emil, Fine und Lovis. Diese zeigte sich frisch und hochmotiviert, Emil und Fine zeigten eine schöne Pflicht, in der Kür sorgte dann die große Aufregung für einen Abrutscher vom Pferd, so dass am Ende ein 4ter Platz bei ihrer ersten Teilnahme heraussprang.  

Zufrieden mit den Ergebnissen und den gezeigten Leistungen unserer Pferde und Voltigierer fuhren wir müde nach Hause und freuten uns auf die Sommerferien!

02./03. Juni 2018, 2te Sichtung Lobberich

Am 02./03. Juni 2018 starteten die M**-  und A - Gruppe bei der zweiten Sichtung in Lobberich. Den Anfang machte die M** - Gruppe mit ihrem Pferd Tabaluga (Damoiseau). Nach einer sehr sauberen Pflicht mit einem fröhlichen Tabsi folgte dann eine Kür mit einem müden Pferd, der die brütende Hitze nicht so gut wegstecken konnte. Trotzdem belegte sie den 2ten Platz von 6 teilnehmenden Gruppen. Darüber haben wir uns sehr gefreut.

Am Sonntag machte die Hitze auch Lovis etwas zu schaffen, aber die A -Gruppe erreichte hier den 1ten Platz, zeigte routiniert die Pflicht und Kür! Dies war erst der zweite Start dieser Gruppe im A -Wettbewerb und schon haben sie die erste Aufstiegsnote erreicht. Herzlichen Gllückwunsch!

06.Mai 2018 Hamminkeln

Am 05. Mai 2018 starteten die M**-  und A - Gruppe und das Juniortrophydoppel in Hamminkeln. Die beiden Gruppen gingen in einem reinen Pflichtwettbewerb an den Start.

Die beiden Gruppen belegten jeweils den 1ten Platz mit sehr verläßlich galoppierenden Pferden, Emil unf Fine erreichten einen 2ten Platz und dürfen damit im Finale der Juniortrophy in Essen starten! Herzlichen Glückwunsch!!!!!

21./22.April Turnier Kalkar, 1te Sichtung

An diesem Wochenende nahmen beide Turniergruppen in Kalkar am Turnier teil, wo das erste Sichtungsturnier stattfand.Am Samstag war der Start der im Winter neugegründeten A –Gruppe.  

Wir mussten erst um 09.00 Uhr in Kalkar sein, daher konnten wir vorher zur fast normalen Zeit alle Pferde füttern, Lovis zurechtmachen und nach schnellem Verladen pünktlich den Hof verlassen.  

In Kalkar angekommen, begrüßten wir alte Bekannte, die wir ja außerhalb der Turniersaison selten sehen, tauschten Neuigkeiten aus, die Frisuren wurden gemacht und schon stand der Pflichtstart an.  

Trotz großer Aufregung, denn für viele Voltigierer dieser Gruppe war es der allererste Turnierstart, zeigten sie eine gute Leistung und auch nach der Kür, wo es einige kleine Wackler zu überstehen galt, konnte die Gruppe stolz auf die gezeigte Leistung sein.  

Sie bekamen für den errungenen 3ten Platz eine weiße Schleife und fuhren zufrieden nach Hause, denn gerade ihr Pferd Lovis mit Fleur an dem anderen Ende der Longe bildete durch Gelassenheit und Ruhe die besten Voraussetzungen für den gelungenen ersten Auftritt.  

Am Sonntag mussten wir schon um kurz nach 05.00Uhr mit Tabaluga losfahren, das hieß für die Pferdefütterer und Hängerfahrer sehr frühes Aufstehen. Die M**-Gruppe war als erster Starter von 15 teilnehmenden Gruppen ausgelost worden und musste um 08.00Uhr starten. Es scheint allerdings der Gruppe und ihrem Pferd sehr gut zu tun, denn nach der Pflicht lagen sie trotz einer 0 im Stehen auf dem 1ten Platz. Dass die Gruppe diesen Platz auch noch nach der Kür mit einem so knappen Vorstand von 0,001 Punkten auf die Gruppe aus Kalkar halten konnte, lag wohl hauptsächlich an Tabaluga, der diesmal einfach traumhaft sicher seine Runden drehen konnte. In der Kür waren nämlich 3 Stürze zu verzeichnen, 9 Übungen konnten dadurch nicht geturnt werden.  

Die goldene Schleife nahmen wir daher mit großem Erstaunen entgegen mit dem festen Vorhaben, es bei der zweiten Sichtung besser zu machen.  

Müde, aber auch zufrieden mit unseren zwei Pferden fuhren wir nach Hause, wo die Stallarbeit und die anderen Pferde auf uns warteten. Ein großer Dank gilt Rafael, der an beiden Tagen die Pferde nach Kalkar fuhr und sein Wochenende dafür opferte!

 

Vereinshofputz am 14.April 2018

Was haben wir doch für fleißige Eltern und Voltigier! Der Frühjahrsputz stand an und es kamen so viele helfende Hände. Es wurde gemäht, gestrichen, gerecht, gefegt, die Voltikammer aufgeräumt und entrümpelt, die Halle entstaubt und vieles mehr. Ein ganz ganz herzliches Dankeschön für die tolle Unterstützung!

 

Abzeichenprüfung 24.Februar 2018 Schlosshof Garath

13 mal Basispass und 1mal Longierabzeichen Klasse 4!

Einen herzlichen Glückwunsch an Kathrin, Ricarda, Silvana, Julia, Nina, Mara, Julie, Luba, Josephine, Emilia, Anouk, Aenna und Charlotte zum bestandenen Basispass.

Fleur hat mit Lovis mit ganz tollen Noten das Longierabzeichen Kl.4 bestanden.

10 Wochenenden mit Theorieunterricht, Bodenarbeit und praktischen Übungen rund um das Pferd waren zwar anstrengend, haben aber auch ganz viel Spaß gemacht.

Vielen Dank an Steffi Kaufhold, Kate Teigelkämper, Annika Biallaß, Chris und Gabi Sowa für den tollen Unterricht.

Auch den Richtern Birgit und Vanessa Knoke ein herzliches Dankeschön!

Unser Tabaluga; Was haben wir schon Alles mit ihm erlebt; unzählige Turniere, 6x Teilnahme am 5 LVWK, 2x M - Cup in Zweibrücken, 2017 Landesmeister, 2016 und 2018 Vizelandesmeister im Rheinland, 2019 Gewinn Juniortrophy Doppel und 3ter Platz Einzel,mal schauen, was uns die nächsten Jahre noch mit ihm bringen! Wir sind gespannt!

RVV Schlosshof Garath e.V.

Garather Schlossallee 22

40595 Düsseldorf

Voltigieren im Düsseldorfer Süden